Titel: Memora Castle
Autorin: Marikka Pfeiffer
Thema: Familie, Geheimnis, Zeitreise
empfohlenes Lesealter: ab 9

Inhalt:
Holly möchte Urlaub bei ihrer Tante Claire machen, doch als sie beim Memora Castle ankommt, muss sie feststellen, dass Claire gar nicht da ist. Doch wo ist die Schmuckexpertin? Und wieso gibt es plötzlich ein Foto aus dem Jahr 1921, auf dem Hollys Tante zu sehen – mit exakt derselben Brosche, die Holly ihr vor paar Monaten geschenkt hat?
Auf ihrer Suche bekommt Holly Hilfe von einem magischen Memokuck sowie von ihrer Cousine Ilana und deren Stiefbruder Janko. 

Meine Meinung:
Memora Castle ist eine humorvolle und spannende Geschichte für Kinder, die sich schnell liest und mit ein bisschen Magie für den gewissen Zauber sorgt. Die Sprache ist sehr einfach, die Autorin hält sich nicht mit Nebensächlichkeiten auf, sondern treibt die Handlung sehr flott voran. Dennoch sind die Figuren lebendig und auch sympathisch gezeichnet, sodass man sie schnell lieb gewinnt. 

Ein Buch – ideal für die Ferien oder fürs Wochenende, denn es ist schnell gelesen und sehr unterhaltsam.
Für Leser*innen ab 10 – so die Verlagsempfehlung, meiner Meinung nach kann das Buch aber durchaus schon ab der 3. Volksschulklasse gelesen werden (wenn Kinder gern und viel lesen).

Titel: Memora Castle
Autorin: Marikka Pfeiffer
Verlag: Rotfuchs
Publikationsjahr: 2023
Seiten: 208
ISBN: 978-3-499-01128-3