Schon bevor Kinder zu schreiben beginnen, sollen sie einzelne Laute aus Wörtern herausfiltern zu können.
Wenn es nicht auf Anhieb klappt, macht das gar nichts! Die Buchstaben-Übungen sollen Spaß machen!
Das Z ist beim Hören übrigens manchmal gar nicht so leicht vom S zu unterscheiden!

Hör-Text zum (Vor-)Lesen

In der Zeitung steht:
Zehn Zwerge haben ihre Zeigefinger
erhoben
und ganz einfach zwölf Zwergkaninchen
und zweiundzwanzig Zebras
in ein einziges Zugabteil hinein gezaubert –
Ein Zeuge hat alles gesehen!

Zwölf Zwergkaninchen und zweiundzwanzig Zebras

in einem einzigen Zugabteil stell dir das mal vor!
Diese zehn Zwerge sind wirklich ziemlich coole Zauberer!

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Du darfst ihn für dich verwenden und den Link zu diesem Artikel an andere weitergeben.

Idee: Denkt euch neue Bewegungen aus!
Ihr könnt den Text auch auf Handy aufnehmen – dann kann er immer wieder abgespielt werden!

Übung für Kinder, die das Z schon schreiben können:

Schnappt euch ein Wörterbuch, schlagt den Buchstaben Z auf und schreibt Z-Wörter auf kleine Kärtchen.
Verschiebt die Kärtchen so lange, bis euch eine lustige Geschichte einfällt!

Nun könnt ihr eure Geschichte jemandem vorlesen – erfindet eine eigene Bewegung (z.B. klatschen, ans mit der rechten Hand ans linke Ohr greifen, auf 1 Bein stehen und bei jedem Z hüpfen …)

Eine Falle einbauen:
Falls in einem eurer Wörter auch ein „ts“ vorkommt, denkt daran, dass sich dieser Laut gleich anhört wie ein Z.
Den Unterschied erkennen nur sehr gute Leser*innen.
Ihr könnt Erwachsenen aber eine Falle stellen, indem ihr solche Sätze einbaut wie:
„Ts, ts, ts! Was haben sich diese zehn Zauberer bloß gedacht!“

mehr Buchstaben-Gedichte von mir findest du auch auf dieser Audio-CD.
> über den Verlag bestellen
Die CD ist in Österreich Teil der Schulbuchaktion!

Leave a Comment

Comments

No comments yet. Why don’t you start the discussion?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert